Schlagzeug lernen online • Jochen Weigand

Die ganze Story | Warum online






Die ganze Story!


Hier kannst du mehr über die Entstehung und Hintergründe zu meinem Online-Projekt erfahren. Ausserdem schreibe ich, was meine Motivation ist und warum online funktioniert. Doch lies selbst:



Logo schlagzeugvideocoach.de




Zur Person


Mein Name ist Jochen Weigand, ich bin 1980 geboren und meine große Leidenschaft und zum Glück auch mein Beruf sind die Musik und das Schlagzeug. Mit sechs Jahren habe ich nach mehreren Versuchen auf anderen Instrumenten das Schlagzeug für mich entdeckt und den ersten Unterricht erhalten. Über viele Stationen und Erfahrungen in Bands, Orchester, Musikvereinen und unzähligen Auftritten habe ich dann 1999 begonnen, selbst zu unterrichten.
Zur gleichen Zeit stieg ich bei meiner ersten professionellen Band mit ca. 120 Auftritten pro Jahr im gesamten deutschsprachigen Raum ein. Neben dieser regelmäßigen Live-Tätigkeit habe ich weiterhin viel unterrichtet und in Bands mit Eigenkompositionen gespielt, wodurch ich auch viele Studio- und Recordingerfahrungen sammeln konnte.

Nachdem ich den zweijährigen berufsbegleitenden Lehrgang "Das Schlagzeug im Unterricht" an der Bundesakademie in Trossingen absolviert hatte, habe ich als staatlich anerkannter Musiklehrer für Schlaginstrumente an vielen Musikschulen gearbeitet, war als Bandcoach tätig und habe eigene Workshops zu verschiedenen Themenbereichen veranstaltet.
Ich spiele heute in verschiedenen Bands und Projekten, bin als freiberuflicher Musiker unterwegs und unterrichte. Darüber hinaus arbeite ich im eigenen Homestudio und biete auch einen Drumservice mit Leistungen rund ums Schlagzeug an. Alle Infos und Referenzen zu meiner Tätigkeit als Drummer, Educator und Drumtech findest du auf meiner persönlichen Webseite: https://www.jochenweigand.de

Die Idee


Heutzutage ist es nicht immer leicht, die richtige Balance zwischen den einzelnen Lebensbereichen wie Beruf, Familie, Hobby etc. zu finden. Ich habe mich intensiv mit Zeitmanagement, dem Erarbeiten von gewünschten Gewohnheiten und dem effektiven Üben als Musiker beschäftigt.
Durch die zunehmende Digitalisierung und Informationsflut wird es immer wichtiger, sich auf klare Ziele zu fokussieren, aktiv Unwichtiges zu ignorieren und relevante Inhalte gezielt zu suchen - ansonsten läuft man Gefahr, sich zu verzetteln oder vom Überangebot und der Schnelllebigkeit von Trends überfordert zu werden.

Das Internet bringt ein enormes Potential und neue Möglichkeiten im Bereich Wissen und Bildung mit sich. Menschen können sich gegenseitig inspirieren, positiv beeinflussen und voneinander lernen - ohne räumliche und zeitliche Begrenzungen mit großer Flexibilität.
Den richtigen Inhalt oder auch den richtigen Lehrer zu finden, hat zunächst viel mit Vertrauen, Authentizität und Sympathie zu tun. Vielleicht könnten auch die folgenden Überlegungen helfen:
Passt es zu mir und meinen Zielen, bringt es mich zum jetzigen Zeitpunkt weiter?
Ist es wirklich das, worauf es in der jeweiligen Musik ankommt, was ich in der Bandprobe oder beim Auftritt brauche?
Hilft es mir, meine eigene musikalische Identität zu finden und mich als Musiker weiterzuentwickeln?
Kann ich es direkt anwenden und wird es mein gesamtes Spiel positiv beeinflussen?
Werde ich damit gezielt an meinen Schwächen arbeiten können und mich so insgesamt verbessern?
Wird das jeweilige Thema verständlich, inhaltlich richtig, gut strukturiert und vollständig bzw. abgeschlossen nach einem pädagogischen Konzept vermittelt?
Was wünsche ich mir von dem Lehrer, was ist sein musikalischer Background, seine Herangehensweise und Einstellung zur Musik, seine pädagogische Erfahrung und Qualifikation, seine Arbeitsweise etc.?


Es ist absolut wichtig und richtig, dass es eine stetige Weiterentwicklung der technischen Aspekte, der rhythmischen Ideen, Ausdrucksformen und Sounds gibt und ich selbst arbeite täglich daran, meine Möglichkeiten und mein Spiel dahingehend zu erweitern. Diese Fähigkeiten sind ja sozusagen die Grundlage und die "Werkzeuge" fürs Musikmachen, sie sorgen auch für ein tieferes Verständnis von Musik und deren Parameter. Davon abgesehen macht es ganz einfach Spaß, sich tolle Drummer und Videos anzusehen und zu experimentieren.
Wenn man dann das Schlagzeugerdenken ausschaltet, wird man aber möglicherweise feststellen, dass viele Dinge ohne Bezug zur Musik oder Anwendung im musikalischen Kontext mit einer klaren Funktion ganz einfach nutzlos sind oder sogar störend sein können. Es ist also wichtig, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln und die richtige Balance zu halten.
Klar ist, dass man nie alles lernen kann oder irgendwann damit fertig ist - daher sollte man immer im Lernmodus bleiben und am Ende das Wichtigste nie vergessen: Es geht um den Spaß am Instrument und an der Musik! Der Weg ist das Ziel…

Glücklicherweise konnte ich die Musikwelt immer aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten: als aktiver Musiker, als Lehrer und immer auch als Schüler und Lernender. Neben allem angeeigneten Fachwissen und der Theorie habe ich die wichtigsten Erfahrungen und Erkenntnisse durch das "Machen" sammeln können. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt, worauf es ankommt, welche Fehler immer wieder gemacht werden und welche Probleme auftauchen können.

Inhaltlich und qualitativ gute Videos, die einen direkten Nutzen bringen und motivieren - ganz bewusst in deutscher Sprache. Fortschritte erkennbar machen und miterleben sowie Hilfestellung geben, die eigene musikalische Identität zu finden. Hintergründe erläutern sowie Systeme und Konzepte zeigen, die die eigene Kreativität fördern und Fähigkeiten vermitteln, sich selbst auszudrücken und nicht nur nachzuspielen. Vernachlässigte, wichtige Themenbereiche beleuchten und ins Bewusstsein rücken. Nicht nur das WAS gespielt wird aufzeigen, sondern vor allem auch WIE und möglicherweise WARUM es gespielt wird.
Möglichst viele Leute erreichen und weiterbringen - dabei selbst neue Erfahrungen sammeln und dazulernen. Das Angebot und die Inhalte fortlaufend und regelmäßig erweitern sowie den Bedarf und die Wünsche der Teilnehmer berücksichtigen. Die Online-Inhalte mit Drum-Camps und Workshop-Angeboten ergänzen und neue Anregungen sowie persönliches Feedback weiter einfließen lassen.
Das alles ist die Idee, das Ziel und meine Motivation.

Video-Unterricht als Alternative zur Musikschule?


Mein Angebot soll keinesfalls einen guten Lehrer vor Ort (gerade bei Anfängern) ersetzen oder den Anspruch haben, dass es der richtige und bessere Weg ist. Es geht auch gar nicht darum, dass die verschiedenen Unterrichtsformen miteinander verglichen werden oder eine Wertung erfolgt. Es ist eine neue Unterrichtsform, die eine Reihe von neuen Möglichkeiten und Chancen bietet - sie kann auch ergänzend oder eben in einem bestimmten Themenbereich eingesetzt werden. Diese Vorteile möchte ich für mich selbst nutzen und auch in meinem Angebot als Schlagzeugvideocoach für andere bereitstellen.
Dazu gehört für mich an erster Stelle die zeitliche und räumliche Flexibilität, ich kann mir die Videos mehrfach anschauen, kann eine Lektion in meinem eigenen Tempo erlernen - und das rund um die Uhr an jedem beliebigen Wochentag. Ich kann mir ganz gezielt ein Thema heraussuchen und ohne Abo, lange Vertragslaufzeit oder Wartezeit etc. erlernen.
Natürlich ist der Kostenfaktor ebenfalls ein wichtiger Punkt, da ich nur für die gewünschten Inhalte zahle und von vornherein weiß, was ich bekomme. Und wenn nicht, habe ich sogar meist noch eine Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen. Obendrauf bekomme ich noch die Möglichkeit Unterrichtsmaterialien und weitere Infos sofort per Download zu bekommen.

Aus der Sicht des Musiklehrers hat es den großen Vorteil, dass ich mich auf meine Stärken und Fachgebiete konzentrieren kann, ich kann dazu die für mich optimalen Voraussetzungen schaffen (Tagesablauf, Zeiteinteilung, Instrumente und Technik etc.). Als Schüler bzw. Kursteilnehmer bekommst du so ein fachlich gutes Produkt, das intensiv vorbereitet und ausgearbeitet wurde.
Die Videos müssen auch ganz einfach inhaltlich und qualitativ gut sein, um als Anbieter konkurrenzfähig und langfristig erfolgreich zu sein - davon abgesehen können die öffentlichen Videos von jedem angeschaut und beurteilt werden.

Der sicherlich größte Nachteil gegenüber einem direkten persönlichen Kontakt - nämlich die direkte Rückmeldung und persönliche Betreuung - wird bestmöglich durch den Support ausgeglichen: Es ist jederzeit eine Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon möglich und ich beantworte gerne deine Fragen.
Gerne schaue ich mir auch ein Video von dir an und analysiere es für dich - so kann ich dir wertvolle Tipps oder ganz konkrete individuelle Empfehlungen für den nächsten Schritt geben. Ebenso ist jederzeit nach Vereinbarung und als sinnvolle Ergänzung auch Unterricht mit dem direkten 1:1-Kontakt in Form einer Live-Lesson per Videochat möglich. Ich glaube auch, dass regelmäßige E-Mails und der Austausch mit den anderen Musikern und Kursteilnehmern (z. B. über die Kommentarfunktionen, Facebook-Gruppen etc.) eine gute Lernmotivation sein können.
Darüber hinaus besteht natürlich immer die Möglichkeit, mich in meinen Räumlichkeiten für Einzel- oder Gruppenunterricht oder einen individuellen Workshop/ Intensivkurs (gerade bei weiten Anreisen) zu besuchen. Ich veranstalte auch regelmäßig Drumcamps und Workshops in größerem Stil.

Outro


Vielen Dank für dein Interesse und dass du dir die Zeit genommen hast, diesen Text zu lesen! - Abschließend möchte dir noch ans Herz legen: Schau dir möglichst viele Konzerte an, triff dich mit anderen Musikern und versuche so viel verschiedene Musik wie möglich zu hören und zu spielen. Musik ist unsere Sprache und Kunstform - und du bist ein wichtiger Teil davon…
Also wie klingst DU und worauf wartest DU?!

Ich freue mich darauf, mit dir zu arbeiten und von dir zu hören!
Du kannst mich jederzeit kontaktieren.

Viel Spaß und Erfolg beim Trommeln & Alles Gute,
Jochen Weigand - #Schlagzeugvideocoach Schlagzeug lernen online





Ist irgendetwas unklar?
Falls du Fragen hast, die nicht beantwortet werden konnten, schreib mir einfach eine Mail und lass mich wissen, wie ich dir helfen kann.

Ich bin sehr an deinem Feedback interessiert. Natürlich wird nichts davon an andere weitergegeben.
Frage stellen


Stört dich etwas?
Stört dich irgendetwas auf dieser Seite? Hast du einen Fehler oder ein Problem gefunden? Egal wie klein oder groß es ist:

Falls es irgendetwas gibt, das ich verbessern kann, dann möchte ich das unbedingt wissen!
Fehler melden

TIPP: Abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter, um kein neues Video mehr zu verpassen und dir dein Willkommensgeschenk zu sichern!